Retterspitz verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Richtlinie.
Weitere Informationen
https://www.retterspitz.de/datenschutz
Ich stimme zu

Anwendungsgebiete für Retterspitz Produkte

Seit Jahrzehnten bieten die verschiedensten Retterspitz Produkte Abhilfe und Linderung bei den unterschiedlichsten Beschwerden.

Hier haben wir die häufigsten Krankheitsbilder zusammengefasst und geben Ihnen Tipps und Anregungen, wie Sie Ihre Erkrankungen mit Unterstützung von Retterspitz Produkten behandeln können.

Zahnpflege

Regelmäßiges Putzen mit Retterspitz Zahnpasta schützt die Zähne vor Karies und beugt Parodontose vor. Retterspitz Zahnpasta ist säuregepuffert und reduziert die Schmerzempfindlichkeit der Zähne und Zahnhälse. Das wertvolle Mitcham-Öl gibt sofort einen erfrischenden Minze-Geschmack. Die Zahnpasta ist auch für elektrische Zahnbürsten geeignet.

Empfohlene Retterspitz Produkte

Zerrung

Die Kniegelenke, Knöchelgelenke, Zehengelenke und kleinen Fingergelenke sind besonders anfällig für Verletzungen. Verstauchung, Zerrung der Bänder, der Gelenkkapsel und Blutergüsse passieren beim Sport, beim Arbeiten oder im Haushalt. Wickel mit Retterspitz Äußerlich lindern die Schmerzen und wirken abschwellend. Nach Abnahme der Wickel fördert eine Massage zusätzlich die Heilung. Dafür einen ca. 5 cm langen Cremestrang verwenden. Nach der Behandlung warm halten. Retterspitz Muskelcreme ist besonders hautfreundlich und enthält kein Diclofenac und Ibuprofen.

Empfohlene Retterspitz Produkte