Retterspitz verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Richtlinie.
Weitere Informationen
https://www.retterspitz.de/datenschutz
Ich stimme zu

Anwendungsgebiete für Retterspitz Produkte

Seit Jahrzehnten bieten die verschiedensten Retterspitz Produkte Abhilfe und Linderung bei den unterschiedlichsten Beschwerden.

Hier haben wir die häufigsten Krankheitsbilder zusammengefasst und geben Ihnen Tipps und Anregungen, wie Sie Ihre Erkrankungen mit Unterstützung von Retterspitz Produkten behandeln können.

Grippe

Die stark beeinträchtigenden Krankheitssymptome werden durch das Zusammenwirken von verschiedenen Retterspitz Präparaten gebessert. Im Frühstadium hilft ein Vollbad (37° C, zwanzig Minuten) mit Retterspitz Badekonzentrat. Die ätherischen Öle wirken sich positiv auf die Atmung aus. Anschließend sollte im Bett nachgeschwitzt werden. Das fördert den Heilprozess zusätzlich. Fieber verringert sich durch Leibwickel mit Retterspitz Äußerlich. Husten und eine leichte Bronchitis lassen sich durch Einreibungen mit Retterspitz Bronchial auf Brust, Seiten und Rücken bessern.

Empfohlene Retterspitz Produkte